Gattungen

bis 15.08. Colin Ardley, Ute Essig, Nataly Hocke, Dave Großmann, Karina Spechter, IB Maurice Jorn, Susanne Knaack, Gerda Schütte, Marc von der Hocht, Dittmar Danner aka Krüger, u.a. sowie einige der GaleriekünstlerInnen: Interim – Sommerfrische – Sehnsucht nach Kunst Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Urban Art (Repro: Ausstellungsansicht, Photo: Dave Großmann)

Die Corona Pandemie hat unfreiwillig zur Isolation und Einkehr geführt. Erst durch den Verlust haben wir gemerkt, wie wichtig Kunst und Kultur in unserem Leben ist, und wie sie unser soziales Verhalten bestimmt. Die Ausstellung "Sehnsucht nach Kunst" möchte einen Einblick in ihre Schönheit, ihren Tiefgang und die Notwendigkeit von Kunst geben.

bis 16.08. 100 x Berlin . Großstadtbilder aus der Artothek Grafik–Papierarbeit  Fotografie

bis 16.08. Sabine Wild, Hildegard Ochse, Kuratiert von Benjamin Ochse: Wild & Ochse . Zoologische Ansichten Fotografie (Repro: Hildegard Ochse, Gastland Bundesrepublik Deutschland, 1983-84)

Die Ausstellung zeigt divergente Ansichten aus europäischen und asiatischen Zoos. Die beiden Positionen der Autorenfotografinnen Sabine Wild, mit ihren Serien "Territorien" und Hildegard Ochse mit  "Gastland Bundesrepublik Deutschland" unterscheiden sich in ihrer Herangehensweise, in unterschiedlichen Techniken sowie im Aufnahmezeitpunkt, aber nur wenig in ihrer persönlichen Haltung zu dem gewählten Thema. 

bis 17.08. Bettina Pousttchi: In Recent Years Skulptur–Installation  Fotografie  Sonstiges (Repro: Bettina Pousttchi, A3, 2019, Leitplanken, Stahl , 221 (h) x 204 x 94 cm , Photo: Foto: © Michael Schultze )

Bettina Pousttchi arbeitet an der Schnittstelle von Skulptur, Fotografie und Architektur. Ihre ortsspezifischen Interventionen im öffentlichen Raum bedecken oft ganze Häuserfassaden und nehmen Bezug auf den urbanen oder historischen Kontext eines Ortes.

PalaisPopulaire

Berlin City

bis 17.08. Christo, Jeanne-Claude: Projects 1963 - 2020 . Ingrid & Thomas Jochheim Collection Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie

Galerie Poll

Berlin Mitte

bis 22.08. Daniel Poller: Endgültige Fassung der Beschlussvorlage . (4.-22.08.2020 nur nach Vereinbarung) Fotografie (Repro: Daniel Poller, Endgültige Fassung der Beschlussvorlage, 2020, Archival Pigment Print, 60 x 40 cm, Photo: Daniel Poller)

Die Galerie Poll stellt die Arbeit "Endgültige Fassung der Beschlussvorlage" von Daniel Poller erstmals vor. Die 39 Fotografien entstanden während des Abrisses des Instituts für Lehrerbildung (FH Potsdam) auf dem Alten Markt in Potsdam. Poller schloss sein Studium an der HGB Leipzig 2017 als Meisterschüler von Prof. Peggy Buth und Prof. Joachim Brohm ab. Die Umdeutung von Architektur im Stadtraum und die daraus resultierende Überschreibung von Geschichte ist ein zentrales Thema seiner Arbeit.

gallery damdam

Checkpoint Charlie

bis 22.08. Minh Dung Vu, Susanna Schoenberg, Ifie Sin, Sojeong Lee, Sooyeun Lee, Markus Hoffmann: Project On 7 - Woher weht der Wind und wohin? . Gruppenausstellung von ausgewählten Künstler*innen des Ausschreibungsprogramms 2020 Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie  Audio–Videokunst  Happening–Performance  Sonstiges

Verein Berliner Künstler (VBK)

Schöneberg/Tiergarten

bis 30.08. Update 20 Vol. 1-3 . Ein Abbild des aktuellen künstlerischen Schaffens der Künstlerinnen und Künstler des VBK Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Audio–Videokunst

Galerie Deschler

Berlin Mitte

bis 31.08. Tony Conway, Jay Mark Johnson, Lies Maculan, Sven Marquardt, Holger Bär, Deborah Sengl, Patricia Waller, Luciano Castelli, Xenia Hausner: Technical Matters Malerei–Zeichnung  Skulptur–Installation  Fotografie

bis 06.09. Heiner Franzen, Oskar Schmidt, Julia Osko Eugen Schulz, Nina Schuki, Stephanie Steinkopf, Leon Eixenberger, Christian Schellenberger: Ausgezeichnet | Gefördert . Stipendiatinnen und Stipentiaten der Hans und Charlotte Krull Stiftung Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie

bis 19.09. Roger Eberhard: Human Territoriality Fotografie (Repro: Roger Eberhard, 24 th Parallel South, Chile, 2018, Archival Pigment Print, 180 x 140 cm oder 90 x 70 cm, Photo: Roger Eberhard)

„Human Territoriality" versammelt Roger Eberhards Fotografien von ehemaligen Grenzverläufen, rund um den Globus und quer durch die Menschheitsgeschichte. In einer Zeit von Massenmigration, Grenzmauern und erstarkendem Nationalismus zeigen sie die Wechselhaftigkeit dieser menschengemachten Gebietsmarkierungen.

Galerie Z22

City West

15.08. – 19.09. Dirk Krüll, Hardy Brackmann, Tina Winkhaus: Cars . from beauties to scrap Fotografie (Repro: Dirk Krüll, Burned Rolls (Fröhlich 18), 2010, Print on AluDibond, 50x50, Photo: Dirk Krüll)

bis 20.09. Vanessa Beecroft, Yang Fudong, Inez&Vinoodh, Jürgen Klauke, Robert Longo, Robert Mapplethorpe, Helmut Newton, Barbara Probst, Viviane Sassen, Cindy Sherman: Body Performance Fotografie

Haus am Kleistpark (Projektraum)

Schöneberg/Tiergarten

bis 20.09. Göran Gnaudschun: I follow rivers Fotografie (Repro: Göran Gnaudschun, Bett, Lissabon , 2018)

In seiner jüngsten Arbeit richtet Göran Gnaudschun den Blick auf das eigene Dasein, stellt sich universellen Fragen: Wo stehe ich? Wie kam ich an diesen Punkt des Lebens? In welcher Form ist die Vergangenheit in der Gegenwart aufgehoben? Die sehr persönlichen Aufnahmen sind visuelle Entsprechungen eines inneren Zustandes, der von Abschied und von Neubeginn geprägt ist: „In offener Landschaft, ohne Kompass und Richtung, sollte man Flüssen folgen“, so ein Hinweis des Künstlers auf den Titel.

15.08. – 26.09. Juliana Borinski, Jörg Gessner, Norma Márquez Orozco, Tünde Újszászi: Transparency Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie

Haus am Kleistpark

Schöneberg/Tiergarten

bis 27.09. Maria Sewcz: ÜberStädte Fotografie (Repro: Maria Sewcz , TR 34; ISTANBUL, Istanbul 2016/17, Photo: Maria Sewcz )

Jede Stadt entwickelt ihr eigenes Profil, hat ihren eigenen Puls, der entscheidend durch historische und aktuelle Machtverhältnisse reguliert wird. Ausgehend von dieser Prämisse hat Maria Sewcz fotografische Zyklen über Großstädte erstellt, darunter Istanbul (2016–17), Rom (2011–12), Berlin (2013–16) und London (2018 fortlaufend). 
Die Arbeiten über Städte stellen den Kern des Werkes von Maria Sewcz dar, sie sind in sich abgeschlossene, eigenständige Werkgruppen. 

 

 

Verein Berliner Künstler (VBK)

Schöneberg/Tiergarten

11.09. – 04.10. Catherine Bourdon, Schlangenbader, Andrea Cataudella, Carolina Amaya, Joax, Ina Lindemann, Astrid Roeken, Monika Funke Stern, Gerard Waskievitz, Larissa Nod, Andrea Sunder-Plassmann , Rosika Jankó-Glage, Richard Stimmel: Vanity . Nichts ist von Dauer, alles vergeht....... Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie  Audio–Videokunst

C&K Galerie

Berlin Mitte

04.09. – 10.10. Ali Kaaf: Zwischen Ja und Nein fliegt die Seele Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie (Repro: Ali Kaaf, Rift M IX, 2019, Tusche, Ausbrennungen auf Bütten, 158 x 113 cm)

Ali Kaaf, AArtist in Residence Stipendiat 2020 im Dachatelier des Auswärtigen Amts, zeigt in der Ausstellung „Zwischen Ja und Nein fliegt die Seele“ Arbeiten auf Papier von 2018–2020. Inspiriert von einem Dialog zweier Philosophen des 12. Jahrhunderts, Averroes und Ibn Arabi, schafft er abstrakte und subtile Arbeiten, in denen er in der Tiefe zum Unsagbaren vorzudringen versucht.

04.09. – 17.10. Johanna Jaeger: repeating accidents Fotografie

26.09. – 31.10. Max Pinckers: Margins of Excess Fotografie (Repro: Max Pinckers, Idle Talk, 2018, Archival Pigment Print, 50 x 41 cm, 93 x 76.1 cm, 125 x 102 cm, Photo: Max Pinckers)

Max Pinckers' mehrfach ausgezeichnete fotografische Serie „Margins of Excess“ untersucht die schwierige Differenzierung zwischen Realität und Fiktion im modernen Medien-Zeitalter von Fake News und fabrizierten Narrativen. Vorgestellt werden die Schicksale von sechs Personen, die in den amerikanischen Medien aufgrund ihrer fantastischen Geschichten kurzzeitig nationale Medien-Aufmerksamkeit erfuhren, bevor sie als Lügner oder Betrüger enttarnt wurden.

02.10. – 31.10. Ute Schendel: Vintage Portraits. Kulturschaffende der 70er/ 80er . Ausstellung im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie Fotografie (Repro: Ute Schendel, Walter Stöhrer, 1980, Silvergelatine Print, teilweise Brauntonung, 45 x 60 cm, Photo: Ute Schendel)

Für die EMOP 2020 hat die Fotografin Ute Schendel (Jahrgang 1948) eine Reihe von Vintageprint-Portraits aus den 70er und 80er-Jahren ausgewählt. Sie zeigen prominente Persönlichkeiten aus der Theater-, Film-, und Literaturwelt, mit denen die Fotografin in engem Kontakt stand/steht: Fernando Arabal, Mauricio Kagel, Walter Stöhrer, Samuel Beckett, Peter Kurzeck, Ezra Gerhard, George Tabori u.a. 

Verein Berliner Künstler (VBK)

Schöneberg/Tiergarten

09.10. – 01.11. Jutta Barth, Birgit Borggrebe, Marilyn Green, Klaus Stecher-Klasé, Maria Korporal, Christiane Rath, Axel Nass, Peter Stauder, Hartmut Ahlers, Tilman Schmitten: Wild and Connected Plus . in Zusammenarbeit mit BBK Düsseldorf Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie

Haus am Lützowplatz (HaL)

Schöneberg/Tiergarten

27.08. – 08.11. Said Baalbaki, Catherine Biocca, Yvon Chabrowski, Manaf Halbouni, Kerstin Honeit, Ali Kaaf, Ahmed Kamel, David Krippendorff, Andréas Lang, Beatrice Minda, uwm: In weiter Ferne so nah . AArtist in Residence-Programm 2016-2020 Malerei–Zeichnung  Skulptur–Installation  Fotografie  Audio–Videokunst (Repro: Andreas Lang, Sumpfwald, 2016, Pigment-Print, 104,40 x 128,40 cm (Detail))

Die Ausstellung vereint alle fünfzehn Stipendiatinnen und Stipendiaten, die seit 2016 vom AArtist in Residence-Programm gefördert wurden. Das 2015 gemeinsam von Frank-Walter Steinmeier als damaliger Außenminister und Werner Tammen, dem Vorsitzenden des Landesverbandes Berliner Galerien (lvbg), ins Leben gerufene Projekt ist das erste Künstler-Residenzprogramm in einem deutschen Bundesministerium und in dieser Form weltweit einzigartig.

Galerie TZB

Checkpoint Charlie

25.09. – 14.11. Marie Tomanova: Live For The Weather Fotografie (Repro: Marie Tomanova, Menyelek, aus der Serie Young American, 2019)

Im Rahmen vom EMOP zeigen wir Werke der jungen, erfolgreichen in New York lebenden Fotografin mit tschechischen Wurzeln. Marie Tomanova hat Malerei in Tschechien studiert und erst in New York angefangen zu fotografieren. Ihre Bilder fesseln den Betrachter durch ihre Unmittelbarkeit bei der Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Identität innerhalb der beiden Welten zwischen Europa und den USA, sowie der Identität der jungen New Yorker. Die Ausstellung wird von Thomas Beachdel kuratiert. 

02.10. – 21.11. Mary Ellen Bartley: Volumes Fotografie

10.09. – 13.12. Mit eigenem Blick . Ehemalige Student*innen der früheren Meisterklasse Achim Freyer an der Universität der Künste Berlin (1976-1999) Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Audio–Videokunst  Sonstiges

23.09. – 14.12. Robert Petschow: Thomas Friedrich-Stipendium für Fotografieforschung Fotografie

Daimler Contemporary

Schöneberg/Tiergarten

bis 07.02. Anni Albers, Leonor Antunes, Ilit Azoulay, Anne Beothy Steiner, Amit Berlowitz, Madeleine Boschan, Max Cole, Natalia Stachon, Dadamaino, Lerato Shadi, Andrea Fraser, Dominique Gonzalez-Foerster, Beate Günther, Marcia Hafif, Isabell Heimerdinger, Tamara K.E., Sonia Khurana, Kazuko Miyamoto, Charlotte Moorman, Zanele Muholi, Nnenna Okore, Annu Palakunnathu Mattew, Amalia Valdés, Berni Searle: 31: Women (Exhibition Concept after Marcel Duchamp, 1943) . Werke der Daimler Art Collection 1930-2020. Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Glas–Licht–Textilkunst  Audio–Videokunst  Sonstiges

PalaisPopulaire

Berlin City

bis 08.02. Time Present . Photography from the Deutsche Bank Collection Fotografie

09.10. – 16.05. Evelyn Hofer, Sheila Metzner, Joel Meyerowitz, Helmut Newton: America 1970s/80s Fotografie