Gattungen

Galerie Kuchling

Berlin City

bis 04.12. 55. Versteigerung Bildender Kunst . Ostdeutsche Kunstauktionen zu Gast in der Galerie Kuchling Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie  Sonstiges

Vorbesichtigung der Exponate vom 10. bis 19. November.

Nachverkauf: 23.11. bis 4.12.2020.

Galerie Deschler

Berlin Mitte

bis 05.12. Lies Maculan: From Beyond . Ausstellung zum European Month of Photography Skulptur–Installation  Fotografie (Repro: Lies Maculan, Safe V, 2019, C-Print auf Alu, 175x 180 cm)

Zum "European Month of Photography" präsentiert die Österreicherin Lies Maculan in der Solo-Ausstellung From Beyond ihre neusten Arbeiten, welche die Wirkung und Relevanz von Tradition im Hier und Jetzt hinterfragen. Mit großformatigen, auf Aluminium aufgezogenen Fotografien, die durch Wegnahme des Hintergrunds eine dreidimensionale Wirkung erreichen, stellt sie den oder die Betrachter*in vor eine nostalgische Realität. 

 

 

bis 12.12. Danielle Benvenuto: From Chaos to Order . Die Bösen zur Kunst...touched by Danielle Benvenuto Malerei–Zeichnung  Fotografie (Repro: Benvenuto/ Massholder, n.T., 2020, ACRYL AUF METALL, 20X20, Photo: Danielle Benvenuto)

Erste Zusammenarbeit der Künstler Danielle Benvenuto mit dem Fotografen Frank Massholder

bis 13.12. Mit eigenem Blick . Ehemalige Student*innen der früheren Meisterklasse Achim Freyer an der Universität der Künste Berlin (1976-1999) Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Audio–Videokunst  Sonstiges

Die Ausstellung in der ACHIM FREYER STIFTUNG zeigt mit exemplarischen Arbeiten aus dem Schaffen der ehemaligen Studierenden von Achim Freyer, welchen künstlerischen Weg sie eingeschlagen haben und woran sie heute „mit eigenem Blick“ arbeiten.

Haus am Kleistpark

Schöneberg/Tiergarten

bis 13.12. Stefanie Bürkle, Göran Gnaudschun, Loredana Nemes, Ute Mahler, Florian Merkel, Arwed Messmer, Andreas Mühe, Loredana Nemes, Michael Schmidt, Anne Schönharting, Michael Wesely, Ulrich Wüst: Diversität der Moderne . 100 Jahre Groß-Berlin Fotografie (Repro: Anne Schönharting, Frank Dingel und Karsten von Kuczkowski, Stylisten, Berlin, aus der Serie "Berlin-Charlottenburg", 2012, Photo: Anne Schönharting)

 

Im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie Berlin
Kuratiert von Gabriele Muschter und Uwe Warnke

Die Metropole Berlin steht im Fokus dieser Ausstellung. Anlässlich des einhundertjährigen Jubiläums der administrativen Schaffung von Groß-Berlin werden elf künstlerisch-fotografische Positionen vorgestellt, die sich mit der Lebensrealität, Vielschichtigkeit und Komplexität von Prozessen und Entwicklungen in der Großstadt Berlin auseinandersetzen.

bis 14.12. Open-Air-Ausstellung im Programm Draußenstadt . Fotografien von Kathrin Linkersdorff Fotografie (Repro: Kathrin Linkersdorff, Fairies I / 2, 2020, Fotografie)

Der Künstlerin Kathrin Linkersdorff geht es in ihren Fotografien von Pflanzen darum, das Wesen eines Objekts zu ergründen. In der westlichen Welt ist der Mensch bestrebt, die Natur zu dominieren. Flüsse werden begradigt, Straßen folgen Rastern - das Verständnis von Schönheit ist das Ergebnis von Kontrolle. In Japan hingegen respektieren die Menschen die Natur und ordnen sich ihr unter.

 

bis 18.12. Mike Bourscheid, Aline Bouvy, Florian Hetz, Mary-Audrey Ramirez: body Fluids Skulptur–Installation  Fotografie  Audio–Videokunst

“body Fluids” zeigt wie unterschiedlich Künstler*innen heute mit körpereigenen Materialien fluide Themen, wie Körper, Sexualität, Individualität und Dividualität, oder Gender in unserer übersexualisierten Digital-Gesellschaft untersuchen. Gerade in einer Zeit, in welcher Distanz- und Desinfektionsmittel-Pflicht die Sehnsucht nach Körperlichkeit verdeutlicht, scheint die Ausstellung “body Ffluids” von besonderer Relevanz.

Robert Morat Galerie

Berlin Mitte

bis 19.12. Max Pinckers: Margins of Excess Fotografie

Max Pinckers „Margins of Excess“ untersucht die schwierige Unterscheidung zwischen Realität und Fiktion im modernen Medienzeitalter. Der Konflikt zwischen
persönlicher Vorstellungskraft und allgemein anerkannter Überzeugungen wird durch die Erzählungen von sechs Personen ausgedrückt. Das Projekt fragt,
inwieweit Begriffe wie „Wahrheit“, „Halbwahrheit“, „Lüge“, „Fiktion“ und „Unterhaltung“ in einer Ära der „Post-Wahrheit“ miteinander verbunden sind.

bis 27.12. Antonia Bisig, Doris Hinzen-Röhrig, Silvia Sinha: not for sale Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie (Repro: Doris Hinzen-Röhrig und Silvia Sinha, Collage "not for sale", 2020, Collage)

Die Ausstellung not for sale verbindet im Zusammenspiel von Zeichnungen und Fotografien drei Positionen zum Thema „Wasser“. Die realen Bilder und Imaginationen basieren auf unserem menschlichen Wissen: Natur ist nicht unbegrenzt nutzbar, ohne Schaden zu nehmen. Der menschgemachte Klimawandel beweist es längst in seinen vielfältigen Auswirkungen wie zum Beispiel dem ansteigenden Meeresspiegel oder Wassermangel in vielen Teilen der Erde infolge von Erderwärmung.

bis 27.12. Götz Lemberg: Spree-Cuts . Porträt einer Stadt_Fluss_Landschaft Fotografie (Repro: Götz Lemberg, Spree-Cuts, 2020, Fotografie, Photo: Götz Lemberg)

Was wäre Berlin ohne die Spree? Götz Lemberg setzt dem Fluss anlässlich des 100. Jahrestags von Groß-Berlin an drei markanten Orten der Stadt ein Denkmal und betritt mit seinen Fotoinstallationen Neuland. Er zeigt die Spree in gesamter Länge auf ihrem Weg durch die Hauptstadt und lädt zu einer Entdeckungsreise ein. Auf Höhe der Wasseroberfläche und von der Flussmitte aus nimmt Lemberg mit seiner Kamera die Perspektive der Spree ein.

bis 27.12. Axel Anklam, Jenny Brockmann, Friederike Feldmann, Tom Früchtl, Ulrike Mohr, Matej Rízek, Gloria Zein, Raphael Beil, Birgit Cauer, Reinhard Haverkamp, Vanessa Henn, Kai Schiemenz, Marina Schreiber, Michael Konstantin “Herr” Wolke: Kunst am Bau Spandau . Wettbewerbsergenisse 2020 Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Glas–Licht–Textilkunst (Photo: Christian Hamm)

Wettbewerb Musikschule Spandau: Axel Anklam (Siegerentwurf), Jenny Brockmann, Friederike Feldmann, Tom Früchtl, Ulrike Mohr, Matej Rízek, Gloria Zein

Wettbewerb SJC Wildwuchs: Kai Schiemenz (Siegerentwurf), Raphael Beil, Birgit Cauer, Reinhard Haverkamp, Vanessa Henn, Marina Schreiber, Michael Konstantin Wolke.

bis 27.12. Jamika Ajalon, Tina Bara und Alba DʼUrbano, Emilio Bianchic, Anna und Bernhard Blume, Johanna Braun, Barbara Breitenfellner, Lysann Buschbeck, Sarah Decristoforo, Veronika Eberhart, Margret Eicher, Valerio Figuccio, Parastou Forouhar, Gluklya, Nilbar Gür: disturbance:witch Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Audio–Videokunst  Happening–Performance (Repro: Veronika Eberhart, 9 is 1 and 10 is none, 2017, Filmstill)

Die Ausstellung nähert sich der Thematik des Hexischen aus der Warte der zeitgenössischen Kunst. Im Fokus steht „der störende Faktor“, der an den festgefahrenen Machtverhältnissen rüttelt und der der Figur der Hexe innewohnt. Das Hexische, also „Anormale“, „Irrationale“, „Magische“ und „Verkehrte“ widerstrebt den tradierten Rollenmustern und Strukturen und stellt dadurch eine Gefahr für den Status Quo der zeitgenössischen Gesellschaften dar, die immer noch weiß und maskulin dominiert sind.

JRGallery

City West

bis 07.01. Ausgewählte Künstler der Galerie: Das kleine Format . Gruppenausstellung mit Kleinformaten Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie

Gropius-Bau

Checkpoint Charlie

bis 10.01. Masculinities . Liberation through Photography Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Glas–Licht–Textilkunst  Audio–Videokunst  Urban Art  Sonstiges (Repro: Sunil Gupta, Untitled, 1976, Photo: © Sunil Gupta & VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Courtesy: der Künstler & Hales Gallery)

Die Gruppenausstellung "Masculinities: Liberation through Photography" versammelt unter anderem Arbeiten von Laurie Anderson, Richard Avedon, Rotimi Fani-Kayode, Isaac Julien sowie Annette Messager und untersucht, auf welche Weise Männlichkeit seit den 1960er Jahren erlebt, performativ hergestellt und sozial konstruiert wird.

bis 10.01. Elfi Greb, Fee Kleiß: Fried Frog . Ausstellung des Frauenmuseum Berlin e.V. Malerei–Zeichnung  Skulptur–Installation  Fotografie

Die Reihe »vierhändig« könnte man auch als »kuratierte Blind Dates« bezeichnen: Grundidee ist es, Künstlerinnen unterschiedlicher Generationen zusammenzubringen und sie die Herausforderung einer gemeinsam erarbeiteten Ausstellung meistern zu lassen. Wie diese Zusammenarbeit vonstattengeht, ist schwer vorherzusagen.

Haus am Lützowplatz (HaL)

Schöneberg/Tiergarten

Sonderausstellung (bis 10.01.2021) Arno Oehri, Martin Wohlwend, Ilona Kálnoky, Marco Schmitt, Nicole Wendel, Cornelia Lochmann, Maria Seisenbacher, uvm.: Kunst kann . Einblicke in zeitgenössische künstlerische Haltungen Malerei–Zeichnung  Fotografie  Sonstiges

In Zusammenarbeit von vier Partnern mit insgesamt zwölf Künstlerinnen und Künstlern aus der bildenden & darstellenden Kunst sowie Musik & Literatur aus Liechtenstein, Deutschland, Österreich und Italien ist eine Ausstellung im Sinne einer Vermittlungs- und Lernplattform entwickelt worden. Diese visualisiert und vermittelt künstlerische Denk- und Arbeitshaltungen.

bis 17.01. Michael Schmidt: Retrospektive . Fotografien 1965—2014 Fotografie (Repro: Michael Schmidt, o.T. aus EIN-HEIT / U-NI-TY, Detail, 1991-94, Bromsilbergelatineprint, Photo: © Stiftung für Fotografie und Medienkunst mit Archiv Michael Schmidt )

Sonderausstellung (bis 18.01.2021) Robert Petschow: und das Neue Sehen . Thomas Friedrich-Stipendium für Fotografieforschung Fotografie (Repro: Robert Petschow, Eisbahn auf Schlossteich, um 1930, Photo: Urheberrechte am Werk erloschen)

Im Rahmen des diesjährigen Thomas Friedrich-Stipendium für Fotografieforschung werden in der Dauerausstellung etwa dreißig Aufnahmen von Robert Petschow (1888-1945) präsentiert.

13.12. – 22.01. John Cornu, Claudia Desgranges, Ivan Liovik Ebel, Iris Musolf, Ute Schendel, Simone Strasser, u.v.m.: Small Wonders . Malerei - Objekte - Multiples Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie (Repro: Simone Strasser, Felder II, 2020, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm, Photo: Simone Strasser)

bis 30.01. Ute Mahler & Werner Mahler: An den Strömen Fotografie (Repro: Ute Mahler & Werner Mahler, An den Strömen, 2019, Silbergelatineabzug, 92 x 115 cm)

An Flüssen verdeutlichen sich gesellschaftliche, ökologische, politische, wirtschaftliche und historische Phänomene. Für Ute Mahler und Werner Mahler als Fotograf*innen eignen sie sich auf hervorragende Art und Weise, um über Europa zu erzählen. In emotional starken und fotografisch eindrücklichen Bildern zeigen sie ausschnitthaft Leben, Architektur und individuen entlang der großen Ströme Europas.

bis 31.01. Julia Antonia, Birgit Cauer, Monika Funke Stern, Michael M. Heyers, Andreas Hildebrandt, Anas Homsi, Anna Myga Kasten, Jozef Legrand, Katrin von Lehmann, Vera Oxfort, u.a.: 25 Jahre Aktionsraum Panzerhalle . Ein Atelierhaus-Jubiläum in vier Teilen - Teil 4 Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Glas–Licht–Textilkunst  Audio–Videokunst

Mit dieser Schau findet das vierteilige Ausstellungsprogramm, das 2020 anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des „Atelierhaus Panzerhalle“ in Potsdam und Berlin stattfand, seinen Abschluss. Sie richtet selbstreflexiv ihren Blick nach vorne und vereint Werke aus den verschiedenen Künstler*innen-Generationen des Atelierhauses, das 1995 auf einem ehemaligen Militärgelände in Groß Glienicke gegründet wurde.

PalaisPopulaire

Berlin City

bis 08.02. Time Present . Photography from the Deutsche Bank Collection Fotografie

03.12. – 13.02. Elina Liepina: New Bauhaus Woman Fotografie (Repro: Elina Liepina, 2020, Photographie, Photo: Elina Liepina)

Bermel von Luxburg Gallery is pleased to announce the next highlight exhibition in Berlin: New Bauhaus Woman
The exhibition will present the first solo show of the artist Elina Liepina.

Her photographs will be in dialogue with unique design objects from the Barcelona Pavilion of 1929 by Ludwig Mies Van der Rohe.

This exhibition is curated by the film producer and art collector PC Neumann.

 

bis 14.02. Jakob Ganslmeier: Haut, Stein Fotografie (Repro: Jakob Ganslmeier, Serien "Haut, Stein", 2019, Fotografie C-Print, Photo: Jakob Ganslmeier)

In seinem fotografischen Projekt „Haut, Stein“ thematisiert Jakob Ganslmeier den Ausstieg ehemaliger Neonazis sowie den Umgang mit historischen NS-Symbolen in der Architektur des öffentlichen Raums.

Die Ausstellung stellt individuelle Geschichten in einen gesellschaftlich-politischen Zusammenhang.

CAMERA WORK

City West

05.12. – 20.02. Christian Tagliavini: Circesque Fotografie

Haus am Kleistpark (Projektraum)

Schöneberg/Tiergarten

12.01. – 28.02. Dark Whispers . Fotografien von Beatrice Minda Fotografie (Repro: Beatrice Minda , Daungyi, 2016)

 

In der Serie „Dark Whispers“ setzt sich Beatrice Minda mit dem privaten Interieur im Kontext historischer Ereignisse auseinander. Im fernöstlichen Myanmar, das durch eine rigide Militärdiktatur jahrzehntelang abgeschottet war, fotografierte sie Häuser, die durch kolonial beeinflusste Lebenswelten zu Beginn des 20. Jahrhunderts geprägt sind.
Ihre Fotografien spüren den Lebenswelten der Bewohner und den Zeichen von Veränderungen nach

Haus am Kleistpark

Schöneberg/Tiergarten

15.01. – 28.02. Bettina Carl, Ina Bierstedt, Silke Leverkühne, Marie Kratochvílová: Palmenschatten . Kuratiert von Dr. Dorothee Bauerle-Willert Malerei–Zeichnung  Fotografie (Repro: Silke Leverkühne, Ciuffenna, 2018, 60x100)

Die 4 Künstlerinnen reflektieren jeweils präzise das Verhältnis zwischen Vorbild und Bild, Natur und Kunst, Mimesis und Schöpfung. Die Arbeiten der Künstlerinnen reflektieren die faszinierenden Vorgänge des Übergangs und kristallisieren die Verwandlungsenergien der Natur. Jeweils spezifisch baut sich ein Bildgeschehen auf, formt ein vielstimmiges und zugleich stimmiges Ineinander, das die Verwandlungsenergien der Natur in Material und Farbe, in Licht und Schatten übersetzt.

12.02. – 05.03. Michael Fritsch: Will ich nicht bedächtig sein... . Fotografie und Gedichte Fotografie (Repro: Michael Fritsch, KWO 1, 2006, Fine Art Pigment Print, 40 x 60 cm, Photo: Michael Fritsch)

Zu Zeiten

da kein Staudamm

Sicherheit verspricht,

will ich nicht

bedächtig sein.

Text: Petra Ziegler

 

 

Haus am Kleistpark

Schöneberg/Tiergarten

Sonderausstellung (ab 12.01.2021) Dark Whispers . Fotografien von Beatrice Minda Fotografie (Repro: Beatrice Minda, Daungyi, 2016, Photo: Beatrice Minda)

In der Serie „Dark Whispers“ setzt sich Beatrice Minda mit dem privaten Interieur im Kontext historischer Ereignisse auseinander. Im fernöstlichen Myanmar, das durch eine rigide Militärdiktatur jahrzehntelang abgeschottet war, fotografierte sie Häuser, die durch kolonial beeinflusste Lebenswelten zu Beginn des 20. Jahrhunderts geprägt sind. 
Ihre Fotografien spüren den Lebenswelten der Bewohner und den Zeichen von Veränderungen nach. 

Robert Morat Galerie

Berlin Mitte

09.01. – 13.03. Andy Sewell: Known and Strange Things Pass Fotografie

28.01. – 14.03. Claudia Balsters, Hannah Goldstein: Dear Käthe Fotografie (Repro: Claudia Balsters und Hannah Goldstein, Dear Hannah (Höch) I, aus der Arbeit "Dear Käthe", 2019, Pigmentprint auf Archivpapier, 70x100)

Claudia Balsters und Hannah Goldstein setzen sich mit den Biografien und Werken von prominenten Künstler*innen auseinander, die sie als Inspiration empfinden. Im Sinne einer aktiven Aneignung produzieren sie eigenständige fotografische Kunstwerke und transponieren so die Idee der Anderen in ihre Gegenwart. Die sorgfältige Gestaltung des Settings für die Fotografien -Ort, Objekt, Person und Geste; die Konstruktion von Installationen- sind Teil des künstlerischen Prozesses. 

 

Galerie Z22

City West

23.01. – 27.03. Adriana Lestido, Elinor Carucci, Nazik Armenakian: The Female Side of the Moon . Women photographing Women Fotografie (Repro: Katherina Belkina, Hieroglyph, 2006, Photography, 200 X 200 X 40, Photo: Katerina Belkina)

40 Phtotgraphinnen aus 5 Kontinenten

bis 16.05. Evelyn Hofer, Sheila Metzner, Joel Meyerowitz, Helmut Newton: America 1970s/80s Fotografie

Sonderausstellung (ab 21.05.2021) Modebilder – Kunstkleider . Fotografie, Malerei und Mode 1900 bis heute Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie (Repro: Jacob Hilsdorf, Anna Muthesius, 1911)

Noch deutlicher als die Kunst ist die Mode ein Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen und individueller Bedürfnisse. In der Sammlung der Berlinischen Galerie ist das Thema Mode überraschend und auf vielfältige Weise präsent.