Gattungen

Sandau & Leo Galerie

Berlin Mitte

bis 27.02. Ulrike Hahn, Wolfgang Leber, Harald Metzkes, Ursula Strozynski, Klaus Süß: Idee & Druck Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit (Repro: Harald Metzkes, Goldoni kommt, 1982, Aquarell, 38 x 55 cm)

Bevor Farblithografien, Radierungen oder Holzschnitte gedruckt werden, entstehen Motiv-Ideen als Aquarelle, Zeichnungen, Skizzen unterschiedlicher Art. In der Ausstellung werden jeweils die Motive auf Papier und die daraus hervorgegangene Druckgrafik gezeigt. Eine spannende, seltene Gegenüberstellung, die die subtile Übersetzung in ein anderes Medium verdeutlicht.

bis 27.02. John Cornu, Simone Strasser, Francisco Rozas, Ivana Klickovic, Claudia Zweifel, Ute Schendel, Tom Früchte, Gonzalo Reyes Araos, Michel Castaignet, Manuel Salat, u.a.: Small Wonders Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie (Repro: Claudia Zweifel, Ohne Titel, 2014, Keramik gebrannt und glasiert, 22 x 26 cm, Photo: Gilla Loercher)

3D Rundgang durch die Ausstellung: https://www.artatberlin.com/portfolio-item/small-wonders-group-show-gall...

Mit Arbeiten von 18 Künstlern und Künstlerinnen. Die Ausstellung lenkt den Fokus auf all das was Kunst zu bieten hat: Inspiration, Freude, Anregung, Innehalten, einen frischen Blick auf das vermeintlich Bekannte, (...) , Momente des Glücks, inneren Frieden, Erheiterung, Ironie, Witz, ach…und so viele kleine Wunder. 

 

Galerie Deschler

Berlin Mitte

bis 27.02. Luciano Castelli, Tony Conway, Elvira Bach, Holger Bär, Rainer Fetting, Mariano Rinaldi Goñi, Jörn Grothkopp, Jay Mark Johnson, Markus Huemer, Lies Maculan, Sven Marquardt, Salomé, Deborah Sengl, Yukiko Terada, Patricia Waller: Lockdown Fantasies. Highlights aus 25 Jahren Galerie Deschler Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Audio–Videokunst (Repro: exhibithion view: BOYS, BOYS, BOYS, 2016)

bis 27.02. Fritz Klemm, Barbara Klemm: Arbeiten auf Papier und Fotografie Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie (Repro: Fritz Klemm, Wand, 1988, Bleistift auf Papiercollage, 140 x 100 cm, Photo: Lea Gryze)

Die Galerie Michael Haas zeigt collagierte, zeichnerische Werke von Fritz Klemm (1902-1990) und intensive fotografische Porträts berühmter Künstler seiner Tochter Barbara Klemm (*1939).

Ein kurzer Film zur Ausstellung ist über unsere Homepage abrufbar: https://gallerymichaelhaas.com/fritz-und-barbara-klemm/

mianki.Gallery

Schöneberg/Tiergarten

bis 06.03. Marc Dittrich, Gisoo Kim: Einschnitte Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie (Repro: Marc Dittrich, Wandlung Spreeufer 1, 2020, verwobene Laserprints, Karton, Papier, Holz, 133 x 120 x 15 cm, Photo: Marc Dittrich)

Gisoo Kim schafft mit ihren Arbeiten neue Realitäten, indem sie ihre Fotografien auseinander schneidet und per Hand wieder zusammen näht. Dadurch entstehen Spuren, die dem Sehen einen neuen Raum öffnen.

Marc Dittrich zerschneidet für seine Fotoskulpturen eigene Fotografien moderner Hochhausfassaden in feine Streifen und verwebt diese zu neuen architektonischen Flächen. Damit entsteht ein Versatz im Motiv. Material und Motiv verbinden sich zu einer neuen architekturähnlichen Skulptur.

Galerie Georg Nothelfer

Schöneberg/Tiergarten

bis 13.03. Edgar Hofschen: Ordnungen Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie (Repro: Edgar Hofschen, Ausstellungsansicht)

"Farbe", "Raum", "Struktur", "Material", sind die Begriffe, um die sich die Malerei Edgar Hofschens bewegt. Bekannt ist er durch die häufige Verwendung von Segeltuch, Sackleinen oder Zeltplanen. Diese werden vernäht, geflickt oder vorhandene Nähte, Risse bildhaft ausgenutzt, teilweise mit Ponal bearbeitet oder mit Papierstreifen beklebt. Edgar Hofschen (1941-2016) studierte 1972-75 an der Kunstakademie in Düsseldorf und war 1977 Teilnehmer an der documenta 6 in Kassel. 

 

GALERIE TAMMEN

Checkpoint Charlie

bis 13.03. Christian Barho, Holger Biermann, Dietmar Brixy, Moritz Götze, Sam Grigorian, Heike Jeschonnek, Jiny Lan, Volker Leyendecker, Ellen Mäder-Gutz, Sabine Ostermann, Andreas Theurer, Uwe Wohlmacher: Landschaft I Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Audio–Videokunst (Repro: Holger Biermann, Ausstellungsansicht, Photo: Holger Biermann)

bis 16.03. Stella Meris: Fake It Till We Make It Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Glas–Licht–Textilkunst  Audio–Videokunst  Happening–Performance (Repro: Stella Meris, Prayground (Ausschnitt), 2020-2021, Acryl, Eitempera, Acryl- und Kunstharzlackspray, Buntstift, Bleistift und Ölkreide auf Textil, Kostüm von Nika Timashkova, 400 x 300 cm)

bis 20.03. Lotte Laserstein, Rudolf Ausleger, Theo Baden, Hans Brass, Jeanne Mammen, Ida Kerkovius, Otto Laible, Richard Ziegler, Max Schwimmer: Von Brass bis Ziegler. Künstler*innen der Vergessenen Generation Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation (Repro: Otto Laible, Pariser Café, 1932, Öl, 28x36cm)

Die aktuelle Ausstellung "Von Brass bis Ziegler - Künstler*innen der Vergessenen Generation" wird bis zum 20.März 2021 verlängt.

3-D-Rundgang zur Ausstellung unter www.salongalerie-die-moewe.de, Anmeldung zum wöchentlichen Newsletter unter www.salongalerie-die-moewe.de/kontakt.html

bis 20.03. Max Uhlig: Gemälde und Arbeiten auf Papier von 1975 bis 2005 Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit (Repro: Max Uhlig, Lichter Kopf, 1977, Aquarell auf Japanpapier, 62 x 45,5 cm)

Der Dresdner Maler Max Uhlig, Jahrgang 1937, zählt zu den großen Künstlerpersönlichkeiten unserer Zeit. Landschaft und Porträt stehen im Mittelpunkt seines Schaffens. Seinem unverwechselbaren, expressiven Stil – er baut seine Motive aus einem Geflecht von Linien, Strichen und Tupfen auf - blieb er trotz aller Widerstände auch zu DDR-Zeiten treu. Die Galerie Brusberg stellte seine Arbeiten erstmals 1984 aus.

bis 31.03. Tino Geiß: Gemälde und Collagen Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit (Repro: Tino Geiß, Das große Studio, 2019, Acryl auf Leinwand, 260 x 170 cm, Photo: Tino Geiß/Leipzig)

PalaisPopulaire

Berlin City

bis 05.04. K.H. Hödicke Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation (Repro: K. H. Hödicke im Atelier Dessauer Straße, 1982, Photo: Elvira Hödicke)

Die Ausstellung K. H. Hödicke, die nach ihrer Premiere in der Staatlichen Graphischen Sammlung München nun in Berlin zu sehen ist, gibt einen Einblick in ein nahezu unerschöpfliches künstlerisches Werk.

Digital sind wir weiterhin für Sie da: Unter #PalaisPopulaireForYou bieten wir auf der Website des PalaisPopulaire Einblicke in die Ausstellungen und Veranstaltungen. https://www.db-palaispopulaire.de/de/palaispopulaireforyou.htm

Galerie Kuchling

Berlin City

bis 16.04. Semaan Khawam, Ying-Tung Tseng: Freedom º Love. Two City Exhibtion: Berlin - Tainan (Part #1) Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation (Repro: Semaan Khawam, Birds of Beirut, 2020, Mixed Media, versch. Größen, Photo: Ana Silva)

26.02. – 24.04. Johannes Beyerle, Eric Cruikshank, Michael Kenna, Silke Leverkühne, Peter Tollens: Landschaft: Abstrakt – Figurativ Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie (Repro: Silke Leverkühne, stehendes Gewässer, 2020, Öl auf Leinwand, 170 x 140 cm)

Die Ausstellung «Landschaft: Abstrakt - Figurativ» führt fünf Künstler zusammen, die sich in ihrer Arbeit zwischen Abstraktion und Figuration bewegen. Die Maler Eric Cruikshank, Silke Leverkühne und Peter Tollens, den Bildhauer und Zeichner Johannes Beyerle und den Fotografen Michael Kenna. Jeder der fünf Künstler sieht die Natur auf eigene Weise und greift die ihm wichtigen Elemente heraus

mianki.Gallery

Schöneberg/Tiergarten

12.03. – 02.05. Constanze Vogt: pausen Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation (Repro: Constanze Vogt, o.T. (Serie spira #52), 2017, Feinliner auf Papier, 42 x 29,7 cm)

Die Kieler Künstlerin Constanze Vogt bewegt sich mit ihren Arbeiten zwischen den unterschiedlichen Medien. Ihre Zeichnungen, Installationen, Objekte und Texte zeichnen sich durch eine reduzierte Materialwahl aus. Materialien wie Papier, Sprache und Licht nutzt und bearbeitet Sie für ihre Auseinandersetzung mit dem Thema der Zwischenräume. Der extensive und nahezu rituale Arbeitsprozess, mit dem sie das Material transformiert, ist in ihren Arbeiten deutlich sichtbar.

Sandau & Leo Galerie

Berlin Mitte

04.03. – 08.05. Wolfgang Leber: Zum 85. Geburtstag Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation (Repro: Wolfgang Leber , Die schwarze Stadt, 2004, Öl auf Hartfaser, 62 x 52 cm)

Sandau & Leo Galerie

Berlin Mitte

bis 31.05. Ulrike Hahn, Wolfgang Leber, Harald Metzkes, Arno Mohr, Ulrike PIsch, Denise Richardt, Reinhard Stangl, Sarah Straßmann, Ursula Strozynski, Werner Stötzer: Wanderungen durch Berlin & Brandenburg (Online Ausstellung) Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie (Repro: Wolfgang Leber, Flugobjekt über der Stadt, 2012, Filzstift, Tusche, 42 x 29 cm, Photo: Bernd Borchardt)

Anlässlich des zweiten Lockdown im Winter 2021 laden wir zu einer dreiteiligen Wanderung durch Berlin und Brandenburg ein. Wir starten zum ersten Rundgang in Mitte, laufen westwärts bis nach Charlottenburg und kommen dann in einem großen Bogen über Schöneberg und Kreuzberg wieder zurück. Die zweite Tour wird uns in zwei Wochen aus der Stadt hinaus von Potsdam bis ins Oderbruch führen. Und abschließend geht es von Weißensee über Prenzlauer Berg bis nach Köpenick.

Daimler Contemporary

Schöneberg/Tiergarten

bis 27.06. Anni Alber, Leonor Antunes, Ilit Azoulay, Lerato Shadi, Amit Berlowitz, u.a.: 31: Women (Exhibition Concept after Marcel Duchamp, 1943). Werke der Daimer Art Collection 1930-2020 Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation  Fotografie  Glas–Licht–Textilkunst  Audio–Videokunst  Sonstiges (Repro: Zanele Muholi, Gamalakhe I, 2018, Silbergelatine-Druck, 49,5 x 38 cm, Photo: Zanele Muholi)

Historisch setzt unsere Ausstellung an in der Zeitum 1930 mit abstrakten Graphiken von Anna Beothy Steiner. Von hier aus weitet es sich von europäischen und amerikanischen Tendenzen aus Zero und Minimalismus bis hin zu internationalen Positionen der Gegenwartskunst in den Medien Bild, Fotografie, Installation, Skulptur, Zeichnung und Video. Die Ausstellung spannt einen Bogen von frühen Tendenzen hin zu einer globalen, feministisch orientierten Perspektive der zeitgenössischen Kunst.

bis 02.08. Provenienzen. Kunstwerke wandern Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit (Repro: Max Liebermann, Selbstbildnis, 1912, Photo: Kai-Annett Becker)

Virtueller Rundgang durch „Provenienzen. Kunstwerke wandern“: https://berlinischegalerie.de/beitrag/virtueller-rundgang-durch-provenie...
Mit Thomas Köhler (Direktor der Berlinischen Galerie), Klaus Lederer (Senator für Kultur und Europa), Wolfgang Schöddert (Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Provenienzforschung, Berlinische Galerie) und Martin Hoernes (Generalsekretär der Ernst von Siemens Kunststiftung)

https://berlinischegalerie.de/digital/provenienzen/

15.10. – 14.02. Louise Stomps: Natur Gestalten. Werke 1928 – 1988 Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation (Repro: Gerda Schimpf, Louise Stomps, 15.10.1948, Photo: © Gerda Schimpf Fotoarchiv, Foto: Anja Elisabeth Witte)

Das menschliche Leid, die Erschütterung der Sinne und die schutzlose Kreatur sind zentrale Themen im Werk der Berliner Bildhauerin und Grafikerin Louise Stomps (1900–1988). Nach dem Besuch der Preußischen Akademie der Bildenden Künste zu Berlin und der Bildhauerklasse des Vereins der Berliner Künstlerinnen bei Milly Steger hatte sie ab 1930 ihr eigenes Atelier.

11.02. – 06.06. Modebilder – Kunstkleider. Fotografie, Malerei und Mode 1900 bis heute Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Fotografie (Repro: Jacob Hilsdorf, Anna Muthesius, 1911, Photo: © Urheberrechte am Werk erloschen)

Noch deutlicher als die Kunst ist die Mode ein Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen und individueller Bedürfnisse. In der Sammlung der Berlinischen Galerie ist das Thema Mode überraschend und auf vielfältige Weise präsent. Neben einer großen Zahl von Modefotografien quer durch das 20. Jahrhundert sprechen viele Gemälde und Zeichnungen von der Rolle der Mode als Ausdrucks- und Repräsentationsmittel.