Genres

Gropius-Bau

Checkpoint Charlie

until 13.12. Otobong Nkanga: There’s No Such Thing as Solid Ground painting–drawing  sculpture–installation  happening–performance

until 27.12. Jamika Ajalon, Tina Bara und Alba DʼUrbano, Emilio Bianchic, Anna und Bernhard Blume, Johanna Braun, Barbara Breitenfellner, Lysann Buschbeck, Sarah Decristoforo, Veronika Eberhart, Margret Eicher, Valerio Figuccio, Parastou Forouhar, Gluklya, Nilbar Gür: disturbance:witch painting–drawing  graphic–paper works  sculpture–installation  photography  audio–video art  happening–performance (Repro: Veronika Eberhart, 9 is 1 and 10 is none, 2017, Filmstill)

Die Ausstellung nähert sich der Thematik des Hexischen aus der Warte der zeitgenössischen Kunst. Im Fokus steht „der störende Faktor“, der an den festgefahrenen Machtverhältnissen rüttelt und der der Figur der Hexe innewohnt. Das Hexische, also „Anormale“, „Irrationale“, „Magische“ und „Verkehrte“ widerstrebt den tradierten Rollenmustern und Strukturen und stellt dadurch eine Gefahr für den Status Quo der zeitgenössischen Gesellschaften dar, die immer noch weiß und maskulin dominiert sind.

Galerie Pankow

Berlin City

until 17.01. Valérie Favre: Valery / Plattform I / Exil . Ein Projekt von Valérie Favre in der Galerie Pankow painting–drawing  graphic–paper works  happening–performance  Miscellaneous