AUSSCHREIBUNG

AArtist in Residence-Programm 2020
Ein Projekt des Auswärtigen Amtes
in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg).

Präambel

Kunst und Kultur lassen sich in einer globalisierten Welt nicht mehr rein national denken. Die Trennung zwischen Innen und Außen ist aus der Zeit gefallen, Deutschland ist mittlerweile ein Einwanderungsland, weltoffen und modern.
Deshalb ist eine der Aufgaben der auswärtigen Kulturpolitik unter der Federführung des Auswärtigen Amtes, über die Koproduktion von Wissen, Bildung und Kultur grenzüberschreitend Gesellschaften zu vernetzen und so Dialog, Verständnis und Verständigung zu fördern. Zugleich zählt Berlin mit seinen Hunderten von Galerien, dem Gallery Weekend und der Berlin Art Week zu den am meisten angesagten Kunst- und Kulturmetropolen weltweit und trägt damit zu einem attraktiven Deutschland-Bild im Ausland bei. Um den Anspruch der kulturellen Koproduktion mit der Bedeutung Berlins als internationalem Kunststandort zu verbinden, hat das Auswärtige Amt 2016 als erstes Bundesministerium gemeinsam mit dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg) ein Inhouse-Residence-Programm aufgelegt.

Information
 

Titel des Programms:

AArtist in Residence-Programm des Auswärtigen Amtes (AA)
in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg)

Laufzeit:

3 x 3 Monate ab Januar bis Dezember 2020.

Allgemeine Konditionen:

Jeweils drei Künstler*innen, ständig vertreten durch eine Berliner Galerie des Landesverbandes Berliner Galerien oder einer Berliner Galerie, die von einer Kuratorin / einem Kurator nominiert wurde, erhalten die Genehmigung, das Dach-Studio auf dem Gebäude des Auswärtigen Amtes (Werderschen Markt 1, 10117 Berlin-Mitte) für die Dauer von maximal drei Monaten, beginnend mit dem Monat Januar 2020, zu nutzen. Im Laufe des mit einem monatlichen Stipendium vergüteten Arbeitsaufenthaltes erhält der Künstler / die Künstlerin eine öffentliche Ausstellung im Studio des AA.
Am Ende des einjährigen Programms wird ein zweisprachiger (dt./engl.) Katalog publiziert, der die Arbeitsaufenthalte der Künstler/innen und ihre Werke dokumentiert.

Teilnahmebedingungen:

Alle Berliner Galerien, die Mitglied im lvbg sind oder durch eine Kuratorin / einen Kurator nominiert wurden, können sich mit jeweils einem/er Künstler/in, der/die ständig von der Galerie vertreten wird, bewerben. Die in Deutschland lebenden Künstler/innen müssen entweder aus dem Ausland stammen oder einen starken Auslandsbezug in ihrer Arbeit aufweisen. Das beabsichtigte Vorhaben des Künstlers/der Künstlerin darf alle Gattungen (Malerei, Skulptur, Fotografie, etc.) umfassen.

Bewerbung:

Interessierte Mitgliedsgalerien des lvbg sowie die nominierten Galerien können sich mit dem Portfolio eines Künstlers/einer Künstlerin ihres Programms an Hand von mindestens drei Werkabbildungen aus dem Schaffen der Künstler und/oder des geplanten Projektes mit dazugehörigen Erläuterungen, ggf. Beispiel-Katalogen sowie der Künstlerbiographie bewerben. Eine Begründung und/oder Erläuterung des beabsichtigten Projektes ist ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungsfrist:

Die analoge Bewerbung ist einzureichen beim Landesverband Berliner Galerien (lvbg)
Taubenstraße 1, 10117 Berlin bis spätestens zum 2. Dezember 2019 (Posteingang!).

Auswahl und Bekanntgabe:

Die Auswahl der drei Künstlerpositionen für das Jahr 2020 (Januar – März, Mai – Juli, September – November) übernimmt eine unabhängige Jury, bestehend aus jeweils einem Kurator/einer Kuratorin, einem Kritiker / einer Kritikerin sowie einem Galeristen / einer Galeristin, dessen Galerie nicht beteiligt ist. Der Kurator / die Kuratorin, welche für das Jahr 2020 nominiert, wird der Jury ohne Stimme beisitzen.
Die Auswahl wird nicht begründet und erfolgt im Dezember 2019.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung schicken Sie bitte über die vertretende Galerie
spätestens bis zum 2. Dezember 2019 (Posteingang!) an die Geschäftsstelle des lvbg:

Landesverband Berliner Galerien (lvbg)
Taubenstraße 1
10117 Berlin

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Download
lvbg Ausschreibung AArtist in Residence 2020 (PDF, 157.17 KB)

Kontakt

Landesverband
Berliner Galerien e.V.

Taubenstraße 1
10117 Berlin
lvbg@berliner-galerien.de
T: +49.30.310197–14
F: +49.30.310197–15

Vorstand

Werner Tammen
(Vorsitzender)
Andreas Herrmann
(stellv. Vorsitzender)
Nana Poll

Ehrenpräsidenten

Georg Nothelfer †
Eva Poll
Michael J. Wewerka

Fördermitglied

Froesch GmbH

Zum Mitgliederlogin