Galerie Kontakt

Alexander und Renata Camaro Stiftung

Camaro Haus Potsdamer Str. 98 A, B 10785

info@camaro-stiftung.de

camaro-stiftung.de

T: +49.30.26392975

Di – Mi  13 – 17h, Do  13 – 20h, Fr  13 – 17h

U1 Kurfürstenstraße; U2 Bülowstraße; M48, M85 Lützowstr./Potsdamer Str.

Sonderöffnungszeiten
Berlin Art Week:
Fr – Sa  13 – 20h

Galerie aktuell

bis 23.02. abstraktion-figuration. Werner Berges, Alexander Camaro.  Malerei–Zeichnung  Abb. "Steilwandfahrer" und "Daphne-Rivale", Alexander Camaro, 1987, Mischtechnik auf Leinwand, 240x400cm, Photo: Eric Tschernow

bis 23.02. abstraktion-figuration. Werner Berges, Alexander Camaro.  Malerei–Zeichnung  Abb. Was ist denn das?, Werner Berges, 1986, Mischtechnik, Acryl auf Leinwand, 95x75cm, Photo: o.A.

In dieser Ausstellung geht es um zwei Maler des 20. und 21. Jahrhunderts, die für einige Zeit in engem künstlerischen Austausch zueinander standen.

In ihrem Schaffen entwickeln beide Künstler ein jeweils eigenes Formenvokabular jenseits des zeittypischen Kanons von Abstraktion oder Figuration.

Die Ausstellung präsentiert bislang wenig gezeigte Werke von Werner Berges und seinem Professor Alexander Camaro, in denen eine geistige Verwandtschaft nachvollziehbar wird.

bis 23.02. Fotografien | 1960er Jahre. Pop-Up! Ausstellung im Camaro Haus. Wolfgang Kunz.  Fotografie  Abb. Selbstportrait, Wolfgang Kunz, 1964, Silvergelatine-Barytpapier , Photo: Wolfgang Kunz

Wolfgang Kunz (* 1942) bereist in den 1960er Jahren europäische und nordafrikanische Städte. Dort trifft er Menschen in ihren öffentlichen Lebensräumen, die er mit seiner Kamera in besonderen Augenblicken und Ausschnitten einfängt und in seiner Dunkelkammer entwickelt. 

Anlässlich seines 80. Geburtstags zeigt die POP-UP! Ausstellung im Camaro Haus eine Auswahl der von Kunz vor sechs Jahrzehnten auf Silvergelatine-Barytpapier ausgearbeiteten Schwarz-Weiß-Fotografien.


Profil

2009 auf Wunsch des Künstlerpaars und mit der Initiative von Theodor Gentner (Bruder Renatas) gegründet, ist die Alexander und Renata Camaro Stiftung zusammen mit dem Camaro Haus zu einer Berliner Institution geworden. Das Camaro Haus beherbergt neben dem Sitz der Stiftung, ihre Ausstellungs- und Veranstaltungs- sowie Stipendiatenräume. Neben der Malerei Alexander und Renata Camaros, widmet sich die Stiftung zeitgenössischer Kultur, interdisziplinären Projekten und der Vermittlung von Kunst.


Vergangen

26.06.2022 – 08.09.2022

Lichtfarben der Philharmonie. Pop-Up! im Camaro Haus. Andreas Knapp.  Fotografie  Abb. Andreas Knapp, Photo: Andreas Knapp

29.04.2022 – 26.05.2022

Let's have a Ball! Pop-up Ausstellung - Künstlerinnenfotos.  Fotografie

22.04.2022 – 15.09.2022

Ein Verhältnis mit Kunst. Alexander und Renata Camaro - Katalyse, Symbiose, Muse?  Malerei–Zeichnung  Abb. Alexander und Renata Camaro vor dem Werk "Sommer der Najade", 1970er Jahre

03.12.2021 – 04.03.2022

Alexander Camaro zum 120. Geburtstag. Werkverzeichnis seiner Gemälde / Buch "Alexander Camaro (1901-1992) Leben und Werk". 

01.10.2021 – 18.11.2021

Camaros Bühnen I. Hauptwerke von 1946 bis 1991.  Malerei–Zeichnung  Abb. Schlitten in der Uliza T, Alexander Camaro, 1948, Öl auf Karton, 60 x 85 cm, Photo: Camaro Stiftung

10.12.2020 – 07.05.2021

Lunapark. Schaubühne, Bühnenzauber und Vergnügungswelt. Alexander Camaro.  Malerei–Zeichnung  Abb. Mondgöttin, Alexander Camaro, 1952, Öl auf Zeltplane, 170 x 125 cm, Photo: Eric Tschernow

27.10.2020 – 13.11.2020

Cazas muertas. Alexander Camaro.  Malerei–Zeichnung  Abb. Eingang zur Orientschau, Alexander Camaro , 1974, Photo: Camaro Stiftung

12.09.2020 – 24.10.2020

Was heute nicht geschieht, ist morgen nicht getan. Aleksandra Kubiak, Alexander Camaro, Michal Jankowski.  Malerei–Zeichnung  Abb. Collage aus seiner Porträtserie The Blind, Michal Jankowski, 2020, Photo: Michal Jankowski

13.05.2020 – 27.06.2020

Sind wir alle blind? Strategien in der bildenden Kunst - Ästhetik als Politik? Michal Jankowski, Aleksandra Kubiak, Alexander Camaro. 

21.04.2020 – 13.06.2020

Nu Dagbe ist "Eine gute Sache". Eine Zirkusschule für Straßenkinder in Cotonou, Benin.  Fotografie

28.03.2020 – 03.05.2020

Neue experimentelle Monotypien. Walter Barrientos. 

03.10.2019 – 31.01.2020

Programm auf Anfrage: www.camaro-stiftung.de. 

05.04.2019 – 29.06.2019

Alexander Camaro und Breslau. Eine Hommage.  Malerei–Zeichnung

04.04.2019 – 02.10.2019

Alexander Camaro und Breslau. Eine Hommage.  Malerei–Zeichnung

03.11.2018 – 22.12.2018

Das Hölzerne Theater. Alexander Camaro und die Bühne.  Malerei–Zeichnung

08.12.2017 – 06.07.2018

".. und ich liebe das Holz". Material und Empfindung in Camaros Bildwelten. Alexander Camaro. 

12.09.2017 – 27.10.2017

"Meine liebsten Bilder". Dem Mäzen und Förderer der Künste Theodor Gentner zum 90. Geburtstag.  Malerei–Zeichnung

02.05.2017 – 15.07.2017

Tribute to Iris Barbura (Tänzerin, 1912-1969).  Sonstiges

26.11.2016 – 24.03.2017

Fortsetzung folgt! 150 Jahre Verein der Berliner Künstlerinnen.  Malerei–Zeichnung  Sonstiges

27.02.2016 – 06.07.2016

in Berlin. Arbeiten der 40er bis 60er Jahre. Unica Zürn, Alexander Camaro, Hans Bellmer.  Sonstiges

29.08.2015 – 15.01.2016

Im Schilf. Großformatige lyrische Schilfbilder aus den 1980er Jahren. Alexander Camaro.  Malerei–Zeichnung